Achtung: Spamwelle mit Verschlüsselungstrojaner

Aktuell sind E-Mails mit dem Verschlüsselungstrojaner TeslaCrypt 3 im Umlauf, der alle erreichbaren Dateien auf dem lokalen Rechner und auf Netzlaufwerken verschlüsselt, wenn der Benutzer den verseuchten E-Mail-Anhang öffnet oder auf den eingefügten Link klickt. Für TeslaCrypt 3 gibt es keine Entschlüsselungsmöglichkeit. Meist geht eine Lösegeldforderung damit einher. Eine Zahlung garantiert nicht, dass die Dateien nach Zahlung entschlüsselt werden. Das BSI rät deshalb dringend von einer Zahlung ab.

Bisher waren glücklicherweise nur wenige 3S-Schulen betroffen. Aufgrund ihrer schnellen Meldung konnten wir den befallenen Server/die betroffenen NAS-Geräte sofort herunter fahren und die entsprechenden Daten durch Backups wieder herstellen, so dass es nur zu geringen Datenverlusten und Ausfallzeiten der Systeme kam.

Bleiben Sie dennoch wachsam: Öffnen Sie bitte keine E-Mail-Anhänge von unbekannten Quellen und auch keine Links in E-Mails von unbekannten Quellen. Reagieren Sie bei einem Befall schnell! Nehmen Sie dann bitte sofort das NAS-Gerät/Server (Windows-, Linux-Server) sowie die Backup-Platte vom Netz und informieren Sie uns umgehend!

Service Hotline in den Herbstferien nur eingeschränkt per Mail erreichbar!

Aufgrund einer Serverumstellung wird unsere Service-Hotline unter der Email-Adresse support@3s-hamburg.de ab dem 21.10.2015 für einige Tage nicht erreichbar sein. Für diese Einschränkung bitten wir um Ihr Verständnis. Sie können jedoch, wie gewohnt, Störungen über unseren Anrufbeantworter melden. Diese Meldungen werden regelmäßig abgerufen.

Dienstags und freitags vormittags können Sie uns in der Ferienzeit außerdem persönlich erreichen.

Schnupperstudium am Fachbereich Informatik

Der Fachbereich Informatik der Universität Hamburg bietet in diesem Jahr wieder ein “Schnupperstudium” für Schülerinnen und Schüler der 10. bis 13. Jahrgangsstufe an. Es findet in den Hamburger Herbstferien vom 19.-23. Oktober 2015 im Informatikum in Stellingen statt und bietet ein speziell konzipiertes Programm mit spannender Projektarbeit, Teilnahme an einer Vorlesung, Gesprächen mit Studierenden und Berufstätigen, Informationen über das Studium und vielem mehr.

Die SchülerInnen können sich unter der Internetadresse http://www.inf.uni-hamburg.de/de/studies/prospective-students/schnupperstudium.html über das Schnupperstudium informieren und sich anmelden.

Service Hotline in den Sommerferien 2015

Unsere Service Hotline ist in den Sommerferien dienstags und freitags vormittags für Sie da. Während der restlichen Ferienzeit können Sie Störungen über unseren Anrufbeantworter oder per Mail melden. Diese Meldungen werden regelmäßig abgerufen.

Service Hotline in den Mai-Ferien 2015

Unsere Service Hotline ist in den Mai-Ferien am Dienstag (12.5.15) vormittags für Sie da. Während der restlichen Ferienzeit können Sie Störungen über unseren Anrufbeantworter oder per Mail melden. Diese Meldungen werden regelmäßig abgerufen.

Transparenzportal

HITeC e.V. ist das Forschungs- und Technologietransferzentrum des Fachbereichs Informatik der Universität Hamburg. HITeC führt vor allem anwendungsorientierte Forschungsvorhaben durch, eine Ausnahme ist der Schul-Support-Service, der eher dienstleistungsorientiert angelegt ist.

Ein Beispiel für ein weiteres erfolgreiches Projekt von HITeC ist das Transparenzportal Hamburg.

Durch das Hamburgische Transparenzgesetz (HmbTG) ist die Freie und Hansestadt bundesweit führend auf dem Gebiet behördlicher Transparenz. Das Transparenzportal Hamburg ist das nach außen sichtbare Ergebnis der Umsetzung dieses Gesetzes. Hier sind die gesetzlich geforderten Daten und Dokumente der Hamburgischen Verwaltung und vieler öffentlicher Unternehmen in einem Informationsregister einsehbar. Darüber hinaus gibt das Portal  Hintergrundinformationen und weitergehende Erläuterungen rund um das Thema Transparenz.

Durch den kostenlosen und anonymen Einblick in Daten und Dokumente der Stadt soll behördliches Handeln einerseits stärker nachvollziehbar gemacht werden, anderseits sollen Bürgerinnen und Bürger in die Lage versetzt werden, aktiver an der Gestaltung des Gemeinwesens mitzuwirken. Insgesamt bietet das Transparenzportal Hamburg unter www.transparenz.hamburg.de mehrere 10.000 Datensätze und Dokumente der Verwaltung und von 46 Unternehmen, an denen die Stadt beteiligt ist.

Das Transparenzportal Hamburg wurde von der Finanzbehörde unter Mitarbeit von HITeC e.V., Dataport, Fraunhofer, effective Webwork, und Microsoft entwickelt.