Ablösung von Windows XP

Im Frühjahr 2014 wird der Support von Microsoft für Windows XP eingestellt. Der neue Standard für die schulischen Geräte in der Pädagogik ist daher Windows 7 (64 bit). Dies greift insbesondere bei Neugeräten. Bitte bestellen Sie hier die Installation von Windows 7 (bei einer Bestellung erwerben Sie Lizenz-rechtlich immer Windows 8 – es beinhaltet aber das Downgraderecht auf Windows 7).

Altgeräte können bis Sommer 2014 weiterhin mit Windows XP betrieben werden. Im Zuge der nächsten Changes sollten sie jedoch bereits einen Wechsel auf Windows 7 vorsehen. Geräte, die nicht mehr Windows 7 –fähig sind, müssten bis Sommer 2014 durch neue ersetzt werden.

(Astrid Krüger, Behörde für Schule und Berufsbildung)

Kalibrierung von Smartboards

Möchten Sie ein Smartboard kalibieren, so ist dafür das Entwächtern des Rechners nicht notwendig. Die 4- und 9-Punkt-Kalibrierung wird nach unseren Erfahrungen auf dem Smartboard selbst gespeichert. Sollten bei der Kalibrierung dennoch Probleme auftreten, rufen Sie bitte unsere Hotline an. Unsere Hotline-Mitarbeiter können den Wächter per Fernwartung ausschalten und diesen nach Kalibrierung des Smartboards wieder aktivieren.

T@School-Anschlüsse werden umgestellt

Zum Ende des Jahres 2012 werden die Anschlüsse bei entsprechenden Schulen mit T@School auf 16TSD DSL umgestellt. Hierfür werden neue Zugangsdaten für die Internet-Verbindung benötigt, die Ihrer Schule von der Telekom zugeschickt werden.

Um die neue Bandbreite nutzen zu können, ist es außerdem notwendig, dass Ihre Schule einen neuen Router einsetzt, der mit dieser Bandbreite umgehen kann. Die Router-Beschaffung wurde zentral von der BSB organisiert, ein Geräte wird Ihrer Schule zugesandt, so dass Sie im Idealfall ab dem 2. Januar 2013 Ihren neuen – und schnelleren – Zugang einrichten können.

Ihre Schule wurde von Herrn Glier (Kundenzentrum Schul-IT) diesbezüglich am 10. Dezember 2012 informiert.

Sollten Sie bei der Umstellung und dem Einrichten des Routers Probleme haben, können Sie unsere Hotline in den Ferien am 4. Januar 2013 sowie ab dem 7. Januar 2013 wieder täglich (Mo bis Fr) unter 040/428 56 333 erreichen oder schreiben Sie an unsere Email-Adresse: support@3s-hamburg.de.
Wir können Ihnen bei Bedarf ein Handout zur Verfügung stellen, in dem beschrieben wird, wie Sie an Ihrer Schule die neuen Zugangsdaten einrichten können.

Das Benutzerhandbuch zu Ihrem neuen Router (Fritz!box3270) finden Sie unter folgender Adresse: http://www.avm.de/de/Service/Handbuecher/FRITZBox/Handbuch_FRITZ_Box_WLAN_3270.pdf

3S auf der SH HILL

Die GI-Fachgruppe für Informatik-Lehrerinnen und -Lehrer in SH und HH veranstaltet auch dieses Jahr wieder die Fachtagung 2012. Sie findet am 10. November von 09.00 – 17.00 Uhr in der Stadtteilschule Richard-Linde-Weg statt. 3S ist mit einem Stand vertreten. Wir würden uns über Ihren Besuch freuen!

Weitere Informationen unter http://sh-hill.de/fachtagung2012.html

Fernwartung von Clients

Bereits seit einigen Jahren führen wir an den Schul-Servern Fernwartung durch und können durch eine Ferndiagnose pro-aktiv bei bestehenden Problemen an Servern eingreifen. In naher Zukunft möchten wir nun die Fernwartung von Unterrichtsrechnern vorantreiben, um Ihnen auch bei Problemen mit diesen Geräten schneller helfen zu können.

Als ersten Schritt werden wir noch in diesem Sommer in zwei Schulen die Fernwartung auf den Computern einrichten. Hierfür ist die Installation eines Programmes auf jeden Rechner in den Schulen notwendig, damit unsere Mitarbeiter auf diese von der Hotline aus zugreifen können. Sofern diese Testphase erfolgreich verläuft, ist geplant, diese Fernwartungs-Software nach und nach im Rahmen von Changes in unseren Schulen einzurichten.

Neuer Leistungskatalog

Am 1. August 2012 tritt unser neuer Leistungskatalog in Kraft. Er soll zum einen eine bessere Transparenz über unsere Leistungen geben. Wir erhoffen uns jedoch auch, dass wir zusammen mit Ihnen durch die Neuerungen und den gemeinsamen Umbau der IT in Ihrer Schule zu einer homogeneren und dadurch wartbaren Umgebung gelangen. Reibungsloser Einsatz digitaler Medien im Unterricht, schnellere Lösungszeiten und damit höhere Zufriedenheit in den von uns betreuten Schulen ist dabei unser Ziel.

Den neuen Leistungskatalog finden Sie hier.